Wir möchten Sie über die Aktualisierung unserer Richtlinien für kostenpflichtige Services (kurz: „Richtlinien“) auf den 24.07.2020 in Kenntnis setzen. Im Zuge dessen, informieren wir Sie über die wichtigsten Anpassungen pro Bereich wie folgt:

Richtlinien für kostenpflichtige Services

  • Die publizierten Preise für die kontobezogene Abonnemente verstehen sich der gesetzlich geschuldeten Mehrwertsteuer (MWSt.).
  • Die newhome ist berechtigt, ihre Preise für diese objektbezogenen Services und kontobezogenen Abonnemente jederzeit zu ändern. Für den jeweiligen Vertragsabschluss mit dem Nutzer massgeblich ist der auf newhome.ch publizierte Preis für diesen kostenpflichtigen Service im Zeitpunkt der Bestellung des Services durch den Nutzer. Dieser Preis wird anschliessend in der schriftlichen Bestellbestätigung der newhome wiedergegeben.
  • Befindet sich der Nutzer ganz oder teilweise im Verzug, so wird er gemahnt. Ab dieser Mahnung wird vom Nutzer ein Verzugszins von 5% auf dem fällig gestellten Rechnungsbetrag geschuldet. Bleibt auch dieser Mahnvorgang ohne vollständige Leistungserfüllung, dann wird mit dem 2. Mahnlauf der newhome zusätzlich auch noch eine Gebühr von CHF 30.00 erhoben.
  • Wird der Rechnungsbetrag Verzugszins und Mahngebühr auch nach Ablauf dieser zweiten Mahnfrist nicht beglichen, kann die newhome das Benutzerkonto des Nutzers ohne weitere Mitteilung an diesen sperren, den bestellten kostenpflichtigen Service und die Inserate des Nutzers per sofort deaktivieren und die offenen Rechnungsbeträge an eine Inkassofirma abtreten. Der Nutzer erteilt hiermit seine Zustimmung zu dieser Abtretungsmöglichkeit der newhome an eine Inkassofirma und ist auch insbesondere damit einverstanden, dass zu diesen Inkassozwecken seine Daten an eine Inkassofirma weitergegeben werden können.
  • Die mit dem Inkasso beauftragte Firma wird die offenen Beträge (darunter zu verstehen sind auch die Verzugszinsen von 5% und die vorgenannte Mahngebühr) im eigenen Namen und auf eigene Rechnung geltend machen.
  • Nach Begleichung sämtlicher offenen Kosten der newhome und vom Dritten, der das Inkasso betreibt, kann newhome das Nutzerkonto wieder entsperren.
  • Diverse allgemeine, kleine Text- und Sprachanpassungen.

> Zu den Richtlinien für kostenpflichtige Services

Die Änderungen treten ab dem 24. Juli 2020 in Kraft.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihnen unsere Dienstleistungen nur zu den aktualisierten Richtlinien weiter anbieten können.

Wir danken Ihnen für Ihre Treue!